Berechnung von zweidimensionalen Temperaturfeldern und Wärmeströmen

Mit der Software WinIso zur zweidimensionalen Berechnung von Wärmeströmen bietet Ihnen die Sommer Informatik ein effizientes, bedienerfreundliches und validiertes Simulationsprogramm an.

Die Experten FEM Software „WinIso“ importiert .dwg oder .dxf – Dateien und verbindet die geometrischen Informationen mit den bauphysikalischen Eigenschaften der verwendeten Materialien.

Die Materialien sind in der Software gespeichert und kommen aus den einschlägigen Normen wie z.B. der DIN 4108.
Die einfach zu erlernende und zu bedienende Software liefert Auswertungen für beliebige Bauteile wie z.B. Fensterrahmen, Pfostenriegel, Konstruktionsholzständer, Bauwände oder auch Massivbauten. Die Auswertungen sind Temperaturverläufe, Isothermen, Wärmeströme, U -Werte, Uf-Werte, Psi -Werte oder fRsi- Werte.


"Neue Norm EN ISO 10077-2:2017"

Die neue Revision der Norm 10077-2 von 2017  wurde in WinIso implementiert.

Mit der Revision der Norm 10077-2 von 2017 wird eine neue Berechnungsmethode für den Wärmetransport in den Lufthohlräumen eingeführt.


Die Revision der Norm 10077-2: 2017 führt eine zusätzliche Berechnungsmethode für den Wärmetransport in den Lufthohlräumen ein.  Bei dieser Methode werden leicht belüftete Hohlräume mittels Temperatur- und Wärmeübergangswiderstand als Randbedingung modelliert. Mit dem Radiosiotätsverfahren wird der Strahlungsaustausch in unbelüfteten Lufthohlräumen physikalisch korrekt modelliert. Mittels Konvektion/ Leitung in unbelüfteten Lufthohlräumen wird der Wärmetransport ermittelt. Dieser basiert auf denselben Gleichungen wie beim bestehenden Verfahren,  jedoch wird bei der neuen Norm die mittlere Wärmestromrichtung innerhalb des Lufthohlraums im Gegensatz zur Hauptwärmestromrichtung (horizontal oder vertikal) verwendet.

Der  Uf-Werte von Fenster und Fassadenprofilen wird in WinIso nach der Norm EN ISO 10077-2 berechnet. Für die Psi-Werte von Wärmebrücken und Abstandhaltern verwendet WinIso die Normen EN ISO 10211 und EN ISO 10077-2. Die Norm EN 673 wird für die Berechnung der Ug-Werte von Mehrscheiben-Isolierglas verwendet. Durch die Norm EN ISO 6946 kann WinIso die U-Werte von beliebigen Konstruktionen ermitteln. Für die Berechnung von Isothermen und Oberflächentemperaturen  wurde die DIN 4108-2  auch in das Programm integriert.


Die normkonforme Berechnung von WinIso wurde von dem international tätigen Prüfinstitut "ift Rosenheim" getestet und validiert.  Die genauen Testergebnisse können Sie hier nachlesen.


Durch die ständige Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Software ist WinIso ein weltweit anerkanntes und verwendetes Expertensoftwareprogramm. WinIso zeichnet sich trotz der Komplexität des Programmes durch eine intuitive und einfache Bedienung aus. Selbst Berechnungen der komplexesten Querschnitte mit frei definierbaren Materialien und Klimata sind in WinIso leicht realisierbar. Die umfangreiche Materialdatenbank von WinIso basiert auf den gültigen europäischen Normen. Durch eine flexibel steuerbare Netzverfeinerung können Sie mit WinIso hohe Rechengeschwindigkeiten erreichen.

Dampfdiffusion Isothermen Wärmebrücken Wärmeströme
Isothermenverlauf fRsi-Faktor EN ISO 10077-2 Radiosity
Temperaturen Schimmel Schimmelpilzbildung Oberflächen
Randverbund Fensterprofil U-Wert Uw-Wert
Uf-Wert DIN 4108-2 Hohlraum Psi-Wert
Tauwasserausfall Oberflächen